What Katie Ate – tolle Rezepte, wunderschöne Fotos und herrliche Geschichten

Ich habe mal wieder ein Schätzchen aus meinem Bücherschrank gezogen, um euch heute in die wunderbare Welt von Katie Quinn Davies zu entführen – in die Welt einer ganz besonderen Foodbloggerin- einer Foodbloggerin wie sie im Netz steht. Katie Quinn Davies arbeitet als Foodstylistin, Fotografin, Journalistin und natürlich als Bloggerin. „What Katie Ate“ ist mehr als ein gewöhnlicher Foodblog. Er ist eine Inspirationsquelle für Foodies auf der ganzen Welt. Katie begann ihre Karriere als Grafikdesignerin und konzentriert sich seit 2009 mit all ihrer Kreativität auf die Foodfotografie und kurz darauf erblickte auch schon ihr Foodblog das Licht der Welt – zum Glück ;-). Er wurde zum Internet-Phänomen mit einer riesigen Fangemeinde. Wenn Katie nicht gerade Werbeaufnahmen macht oder Fotos für führende Food-Magazine schießt, kocht sie mit viel Liebe und updatet ihren Blog mit wunderbaren Rezepten <3. Sie selbst beschreibt ihren Kochstil als „einfach und saisonal“ – „Ich bin keine ausgebildete Köchin, nur jemand, der die Kochzeremonie liebt, samt dem Vergnügen, das sie den Menschen bereitet“, schreibt sie ihren ihrem Buch „What Katie Ate“.

Nach dem Riesenerfolg in Australien, den USA, Großbritannien und Frankreich ist das Kochbuch „What Katie Ate“ auch auf Deutsch erschienen – mittlerweile gibt es schon das zweite Buch „What Katie Ate at the Weekend“! Die von Fans und Hobbyköchen lang erwarteten Kochbücher zeigen über 100 einfache und saisonale Gerichte. Neben heißgeliebten Klassikern bietet Katie Quinn Davies auch viele köstliche neue Kreationen. Durch ihre einzigartige Fotografie und ihre lockere Art zu erzählen ist dieses Buch ein Muss für alle Foodblog-Fans!

IMG_8581

IMG_8580

Frühstück, Mittagessen, Canapés und Drinks, Beilagen, Saucen, Desserts und wunderbaren Geschichten füllen ihre Bücher. Die Hintergründe sind dunkel. Altes Geschirr, Silberbesteck und Leinentücher werden arrangiert, um das perfekte Foto zu schießen – ihr Stil ist eine Mischung aus antik und modern. Bananen-Erdbeer-Smoothies, Frühstücksmuffins mit Erdbeeren, Apfel und Mandeln oder Backofen-Eier mit Kartoffeln, Schicken und Chili kommen bei Katie auf den Frühstückstisch, Pulled Pork Sandwiches mit Krautsalat oder Brunnenkressesalat mit gerösteten Kürbiskernen und gebratenem Entenei gehören für die Irländerin zum Mittagessen!

Doch jetzt lasst uns die Kochlöffel schwingen und ein Rezept von Katie genau unter die Lupe nehmen. Bei uns ging’s am Wochenende richtig burgermäßig zu, denn wir wollten Katies Burger-Buns testen – WOW – diese Brötchen können einiges ;-).

Zutaten für die Brioches:

  • 200 g Butter
  • 1,5 EL Zucker
  • 4 Bio-Eier
  • 600 g Weizenmehl
  • 1,5 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 250 ml Vollmilch (leicht erwärmt)
  • 1 Handvoll Sesam

IMG_8578

Zubereitung:

  1. Für die Brioches die zimmerwarme Butter mit dem Zucker und drei Eiern in einer Rührschüssel aufschlagen.
  2. Die Milch leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen.
  3. Mehl und Salz zu der aufgeschlagenen Butter hinzugeben und vermischen.
  4. Eine Mulde in die Mitte drücken, die Milch-Hefe-Mischung hineingießen und mit den Händen verkneten. Der Teig ist recht klebrig  – das muss so sein ;-).
  5. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und zwei Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Jetzt den Teig in zwölf gleiche Portionen teilen und zu Kugeln formen. Auf ein bemehltes Backblech legen, mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und eine Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  • Jetzt das übrig gebliebene Ei mit einem Esslöffel Milch verquirlen und die Teigkugeln damit bestreichen und mit Besam bestreuen. Ab in den Ofen: 20 – 30 Minuten backen, bis die goldbraun sind. Abkühlen lassen und mit den herrlichsten Burger-Zutaten belegen ;-).

Auf unseren Burgern landeten feine Apfel- und Birnenscheiben, Radieschen, Feldsalat angemacht mit Weißweinessig und fein geschnittenen Zwiebeln, ein Patty aus Rinderhack, BBQ-Sauce und Appenzeller!

Seid kreativ und los geht der Burger-Spaß ;-)!

IMG_8567

IMG_8533

IMG_8582

Weitere Kochbücher findet ihr in meinem Bücherregal.

Werbeanzeigen

2 Comments

  1. Ich bin schon lange ein Riesen Fan von Katie und ihren Kreationen! Dein Artikel fasst ihr Buch auf eine so tolle Weise zusammen, hat richtig Lust auf das Buch gemacht (wenn ich es nicht schon auf Englisch hätte, würde ich es mir fast noch einmal auf deutsch kaufen ;-). Die Bilder dazu sind auch echt der Hammer.
    Liebe Grüße, Lynn von http://www.de.heavenlynnhealthy.com

    Gefällt 1 Person

    1. Ohhhh danke 🙂 Das freut mich und so soll es sein ;-). Ich liebe ihre Bücher – auch einfach zum Durchblättern. Super klasse. Liebste Grüße, Line ❤

      Gefällt mir

Gedanken teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s