Wunderbares Frankreich – Genuss à la française!

„Mias süßes Frankreich – Die besten Rezepte für Macarons, Mandeleines, Eclairs, Tartes & Co“

Macarons, Tarte, Éclaires, Millefeuilles, Crème brûlée, Pain au chocolat, Brioche – jede dieser französischen Köstlichkeiten klingt leckerer als die andere. Kein Wunder, dass Frankreich als das Paradies aller Gourmets gilt – ein Wunderland der süßen Leckereien. Es duftet nach Karamell, Schokolade, Butter, Zitrone und Kaffee – bei Süßspeisen sind die Franzosen wahre Meister. Manche französische Rezepte sind allerdings ziemlich kompliziert, und nur wenige Franzosen würden auf die Idee kommen, sich zu Hause hinzustellen, die Schneebesen zu schwingen und Croissants, Millefeuilles oder Eclairs zu backen – so etwas kauft man in der nächsten Bäckerei oder Konditorei. Ein Besuch in einer der unzähligen Boulangerien ist ein Muss für Schleckermäuler. Von Croissants aux Amandes (Mandelcroissants) und Chaussons aux Pommes (Apfeltaschen) über Brioche (französische Hefebrötchen) bis hin zu herrlichen Pains au chocolat (Schokoladenbrötchen) – es grenzt an zuckersüße Verführung, einen Angriff auf unsere Geschmacksnerven – da können sich unsere Konditoren noch einige „süße Scheibchen“ von abschneiden.

Von fruchtigen Tartes und cremigen Törtchen über himmlische Pralinen, Gebäck und Kuchen bis hin zu sündigen Desserts reichen Mias französische Köstlichkeiten. Mia ist Kochbuchautorin, Food-Bloggerin (Mia Öhrn – Etat kakmonsters vardag) – dieser Name klingt wirklich lustig – und Expertin für allerlei französische Süßigkeiten. Mia beschreibt sich selbst als „Konditorin, Kochbuchautorin und Lehrerin, die den weltweit besten Job hat – Kuchen backen und Rezepte erfinden.“ In ihrem Buch „Mias süßes Frankreich“ nimmt uns die Schwedin mit auf eine kulinarische Reise ins Süße Frankreich – „Genuss à la Française“. Jedes Rezept ist mit einem Bild versehen und die Backanleitungen sind sehr verständlich formuliert. „Schritt für Schritt“-Bilder sollen schwere Arbeitsschritte verständlich machen.

IMG_6977

Auf 125 Seiten gibt es „süßes Frankreich“ – mein Hosenbund scheint schon beim Durchblättern zu quitschen – Hüftgold willkommen. Super Buch, tolle Rezepte und ein Hoch auf französische Leckereien!

Hier geht’s direkt zu den Büchern von Mia Öhrn.

Wenn Ihr mal nach Paris fahrt, dann ist ein Besuch bei „Laduree“ ein absolutes „must-visit“!!! Macarons, Pralinen, Bonbons, hausgemachte Marshmallows und Fruchtmarkgelées sowie Tees, Honig, Konfitüren und ein Brotaufstrich aus Karamell-Salzbutter zählen zum kulinarischen Sortiment. Einmal besucht und sofort verführt <3.

IMG_6970

IMG_6992

Weitere Buchrezensionen findet Ihr in meinem „Bücherschrank“.

Werbeanzeigen

Gedanken teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s