Frischer Joghurt mit Obstsalat und karamellisierten Haferflocken

Draußen ist es feucht und kalt, in meiner Wohnung spielen Mr. Virus und Mrs. Bakterius verrückt und ich liege dick eingepackt unter meiner Bettdecke und poste heute aus dem „Krankenbett“. Ich wünsche allen anderen, denen es auch nicht besser geht, eine gute Besserung – zusammen schaffen wir das ;-). Was hat sich der liebe Gott dabei wohl gedacht? Welchen Sinn hat eine Erkältung und warum muss er gerade mich jetzt damit bestrafen? Ich bin sauer, gelangweilt und müde zugleich 😦 Um so glücklicher machen mich mein selbst gemachter Joghurt, der Obstsalat und die karamellisierten Haferflocken. Diese Stärkung tut nicht nur der Seele gut, sondern enthält auch reichlich Vitamine. Kiwi, Banane, Apfel, Birne, frisch gepresster Orangensaft, selbst gemachte Kirschmarmelade und Heidelbeeren – das macht den Gaumen glücklich. Die karamellisierten Haferflocken verleihen dem Ganzen den besonderen Crunch  🙂 – crunchy, crunchy…

Selbst gemachter Joghurt geht ganz einfach und schmeckt himmlisch – so geht’s:

Gesund und kalorienarm

Um Joghurt zum ersten Mal selber zu machen, benötigt ihr Joghurt. Klingt komisch, ist aber so, da die Joghurtbakterien benötigt werden. Beim zweiten Mal könnt ihr dann schon auf euren eigenen Joghurt zurückgreifen. Ihr benötigt zum Joghurt selber machen folgende Zutaten:

1 Liter haltbare Milch (3,5 % Fett)

3 El Bio-Naturjoghurt (3,5 % Fett)

und ich verwende immer eine Joghurtmaschine (hier gibt’s eine große Auswahl) – geht allerdings auch einfach im Backofen

Bei der Wahl der Milch seid ihr allerdings völlig frei. Ihr könnt auch Sojamilch, laktosefreie Milch oder Ziegenmilch nehmen – ganz egal und immer lecker :-).

Zubereitung:

Mischt die Milch mit dem frischen Joghurt und füllt die Mischung in die sechs Gläser eurer Joghurtmaschine. Dann in das Gerät stellen, Deckel drauf und für 12 Stunden einschalten. Ich stelle meine Maschine immer über Nacht ein. Danach die Gläser vorsichtig aus der Maschine nehmen und in den Kühlschrank stellen. Nicht wackeln, denn dann werden die „niedlichen“ Joghurtbakterien bei der Arbeit gestört. Wenn der Joghurt kalt ist, könnt ihr ihn genießen und glaubt mir, der schmeckt wirklich anders…

IMG_4576

Zutaten Obstsalat:

2 Kiwis

2 saure Äpfel

2 Birnen

1 große Banane

250 g Heidelbeeren

2 El Kirschmarmelade (oder Marmelade eurer Wahl)

Saft von 2 Bio-Orangen

Zubereitung:

Alle Zutaten schälen, klein schneiden und in eine Schüssel geben. Den Saft der Orangen untermischen und zum Schluss die Marmelade dazugeben. Alles gut durchmischen und kaltstellen.

Jetzt geht’s an die Haferflocken:

4 El Zucker

6 El Haferflocken

Zubereitung:

Eine beschichtete Pfanne vorheizen und den Zucker hineingeben. Den Zucker schmelzen und AUFPASSEN, dass nichts verbrennt. Sobald die Zuckermasse anfängt goldbraun zu werden, die Haferflocken hineingeben und durchmischen. Nicht zu lange in der Pfanne lassen. Auf einem Teller abkühlen lassen.

Jetzt nehmt ihr euch ein schönes Glas oder ein Schälchen und schichtet Obstsalat, Joghurt und Haferflocken – guten Appetit und gute Besserung!

Dieser Joghurt ist übrigens auch ein perfekte Snack für einen langen Arbeitstag – wenig Kalorien und sehr gesund :-).

 

Werbeanzeigen

5 Comments

  1. […] perfekt für die Lunchbox. Ich liebe ein vielfältiges Frühstück mit frisch gebackenem Brot, Obst und gerne auch einem leckeren Muffin 😉 Diese Bagels gehören meiner Meinung nach auf jeden […]

    Gefällt mir

  2. […] auch oft sehr viel Zucker. Mein Tipp für einen guten und “cleanen” Start in den Tag: Frischer Joghurt mit Obst und Haferflocken. Statt eines fertigen Fruchtjoghurts, gibt’s meine Naturvariante mit selbst geschnitten […]

    Gefällt mir

  3. […] Hier habe ich noch eine tolle Frühstücksidee für euch. […]

    Gefällt mir

Gedanken teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s